Schemabasiertes Coaching
integriert eine Vielzahl psychologischer Veränderungstheorien und -maßnahmen zu einem umfassenden Coaching Modell. Zentral hierbei ist, dass sich der Verlauf des Coachingprozesses an bewährten, wissenschaftlich fundierten Veränderungsmethoden aus dem Bereich der Psychotherapie orientiert.

Das Schemabasierte Coaching zielt auf zwei wichtige Aspekte:
Zum Einen geht es zunächst um das Verstehen, wie ein Mensch "intern funktioniert" ("Die Welt im Kopf"). Wichtig sind hierbei unbewusste Schemata, worunter man die ganz eigene, individuelle Art versteht,

  • wie Situationen wahrgenommen werden,
  • wie über diese gedacht und
  • wie daraufhin gehandelt wird.
Coaching, warum? Schemabasiertes Coaching, was ist das?

Die unbewussten "internen" Schemata
bestimmen zu einem großen Teil die
Lebensführung in privaten und beruflichen
Situationen und können diese positiv oder
negativ beeinflussen.

Im zweiten Schritt geht es dann
um die Erarbeitung individueller Lösungen
zur Veränderung hinderlicher Schemata.